• Einfache Anwendung: Nur 1x Kapsel täglich
  • Laktosefrei, glutenfrei, ohne Farbstoffe, ohne Gelatine
  • Für die ganze Familie – Einnahme ab 3 Jahren möglich
  • Nur in der Apotheke erhältlich

*Vitamin D unterstützt die normale Funktion des Immunsystems. Nahrungsergänzungsmittel sollten nicht als Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung sowie eine gesunde Lebensweise verwendet werden.

Gesundes,
leistungsfähiges
Immunsystem?

Das nach neuen Erkenntnissen entwickelte PANABIOTICS® IMMUN aB21 unterstützt Ihr körpereigenes Abwehrsystem: Das enthaltene Vitamin D mobilisiert Ihre Abwehrkräfte und bringt Sie so gut durch die nasskalten Tage.

Zusätzlich enthält PANABIOTICS® IMMUN aB21 eine patentierte Zusammenstellung von vier speziellen Bakterienstämmen.

Panabiotics Abwehrkräfte

Vitamin D

Was mobilisiert unsere Abwehrkräfte?

Ausreichend Schlaf, eine ausgewogene Ernährung und Bewegung stärken unsere Abwehrkräfte. Von Bewegung im Freien profitiert das Immunsystem besonders: Bei Sonneneinstrahlung bildet unser Körper über eine Vorstufe der Haut Vitamin D. Das ist für unsere spezifische Immunabwehr entscheidend: Es regt die Bildung sogenannter Fresszellen an, die Bakterien oder Viren zerstören, und erhöht die Aktivität natürlicher Killerzellen.
Bekommen wir zu wenig Sonnenlicht ab, muss eine ausreichende Vitamin D-Zufuhr über andere Quellen gesichert werden. Zu ihnen gehören Lebensmittel wie fetter Fisch oder Lebertran. Reicht das nicht aus, kann eine zusätzliche Vitamin D-Aufnahme über Nahrungsergänzungsmittel sinnvoll sein. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt bei fehlender Endogenese, d.h. der Körper ist nicht in der Lage mit Hilfe von Sonnenlicht das Vitamin zu bilden, 20 µg Vitamin D pro Tag (= 800 I.E.) für Kinder ab dem 1. Lebensjahr und Erwachsene.

Die drei Verteidigungslinien unseres Körpers

Wie unser Immun­system arbeitet

Die Abwehr unseres Immunsystems ist beeindruckend vielseitig. Zunächst wirken Haut und Schleimhäute als anatomische Barrieren für Krankheitserreger. Eindringlinge, die wir mit der Nahrung aufnehmen, tötet die Magensäure zum Großteil ab. Und schaffen es Schädlinge doch, dem zu entgehen, greift das Darmmikrobiom ein: Als zweite Verteidigungslinie verhindert es mit über 500 verschiedenen Arten von Mikroorganismen sowie Phagozyten oder Makrophagen die Ansiedelung von Schädlingen im Darm und produziert Substanzen, die Erreger vernichten. Weil der Darm darüber hinaus ganze 70% unserer Immunzellen „beherbergt“, ist er für die Immunabwehr besonders wichtig. Ihm zur Seite steht die dritte Abwehrebene: die B- und T-Lymphozyten. Diese speziellen weißen Blutkörperchen erkennen neue Krankheitserreger und leiten die Produktion von Antikörpern ein.

Panabiotics Immunabwehr
Panabiotics Milchsäurebakterien

Milchsäurebakterien sind gut für unseren Körper

Was sind Milch­säure­bak­terien?

Unser Darm wird von 100 Billionen Mikroorganismen besiedelt, die das Darmmikrobiom ausmachen. Besonders zahlreich vertreten sind Bakterien der Gattung Lactobacillus. Über 50 bekannte Arten gibt es, und alle produzieren durch Verstoffwechselung von Kohlenhydraten Milchsäure. Da passt es, dass sie nach dem lateinischen lactis (= Milch) benannt wurden und auch Laktobazillen oder Milchsäurebakterien heißen. Von der typischen länglichen Form der Laktobazillen weicht übrigens die Gattung Pediococcus ab, der ihre runde (lateinisch: kokkoide) Form den Namen gibt.

Herausforderungen für unser Immunsystem

Was unser Immun­system schwächt

Wie gut unser Immunsystem arbeitet, hängt von vielen Faktoren ab – von der Ernährung über das Darmmikrobiom bis zur körperlichen und seelischen Verfassung. Auch das Alter spielt eine Rolle: Im Laufe des Lebens lässt die Immunabwehr aufgrund zahlreicher Veränderungen auf Zellebene nach.
Ebenfalls beeinflussen das Immunsystem Zivilisationskrankheiten wie Bluthochdruck, Übergewicht, Diabetes mellitus und Gefäßerkrankungen. Sie beeinträchtigen seine Funktion und steigern die Infektanfälligkeit. Süßigkeiten, Alkohol und Nikotin haben ähnliche Wirkung. Und schließlich ist da noch Stress. Entsteht er z. B. im Freizeitsport und in Maßen, stimuliert er das Immunsystem. Ist er aber die Folge psychischer oder körperlicher Überlastung, schwächt er die Immunabwehr. Nicht zuletzt wirken auch negative Umwelteinflüsse: Unter schleichenden Stressfaktoren wie Feinstaub, Rußpartikel oder hohe Ozonwerte leiden die Widerstandskräfte dauerhaft ebenfalls.

Panabiotics Immunsystem

PANABIOTICS® IMMUN aB21
jetzt kaufen

Panabiotics Immun aB21

Gebrauchsinformationen

Gut zu wissen

  • PANABIOTICS® IMMUN aB21 enthält die vier speziellen Bakterienstämme Lactobacillus plantarum CECT 7484, Lactobacillus plantarum CECT 7485, Pediococcus acidilactici CECT 7483 und Lactobacillus plantarum CECT 30292 mit 2 Milliarden koloniebildenden Einheiten/Kapsel.
  • Zusätzlich enthält es 10 µg Vitamin D3 (Cholecalciferol), das zur Unterstützung eines normalen Immunsystems beiträgt.

Bitte nehmen Sie täglich 1 Kapsel mit ausreichend Flüssigkeit, bevorzugt zu einer Hauptmahlzeit, ein. Empfohlen wird, PANABIOTICS® IMMUN aB21 für einen Zeitraum von mindestens 4 Wochen einzunehmen.

Die angegebene empfohlene tägliche Verzehrsmenge darf nicht überschritten werden.

Die Kapseln können auch geöffnet werden, der Inhalt zu Speisen oder in ein kaltes Getränk (bevorzugt Wasser) gegeben werden und sofort eingenommen werden. Die enthaltenen Bakterienstämme sind unempfindlich gegenüber den sauren Bedingungen im Magen und siedeln sich im Darm an. PANABIOTICS® IMMUN aB21 wird ohne Farbstoffe hergestellt und ist sowohl gluten- als auch laktosefrei. Die Kapselhülle besteht aus pflanzlichen Ausgangsstoffen und enthält keine Gelatine.

Eine gemeinsame Einnahme mit einem Arzneimittel ist möglich. Bei der gleichzeitigen Einnahme mit einem Antibiotikum muss ein zeitlicher Abstand von 2 Stunden eingehalten werden.